Folgende Fragen haben sich auch Ihnen sicher schon nach einem Unfall oder bei Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges gestellt:

• Ist das Fahrzeug unfallbeschädigt?
• Ist der Hauptrahmen verzogen?
• Ist der Heckrahmen verbogen?
• Ist die Hinterradschwinge beschädigt?

Zusätzlich lassen sich alle Veränderungen an untergeordneten Baugruppen prüfen und messen, z.B. Hinterrad, Fußrastenaufnahmen, Lenker, Verkleidungshalter ,Spurversatzprüfung usw.

Um diese Fragen mittels Durchführung einer Rahmenvermessung beantworten zu können, war bislang eine aufwendige und damit auch kostenintensive Demontage von Vorderradgabel und Gabelbrücke notwendig.

Mit Einsatz von einem computergesteuerten,
photogrammetrischen Messverfahren ist
nunmehr eine hochpräzise Rahmenvermessung
ohne großartigge Demontagearbeit möglich.
Bei den meisten Motorradtypen muß
einzig die Sitzbank entfernt werden.

Rahmenvermessung eines Motorrads ohne Demontage

Warum sollte ein Rahmen vermessen werden ?